styleBreaker Logo
Kunden-Hotline: 09402/9388-966 zum Ortstarif - Mobilfunk kann abweichen
 

Tipp
Die Geheimnisse der Fleckentfernung und Textilpflege

Die Geheimnisse der Fleckentfernung

Pflegeanleitungen und Fleckentipps

Unsere Produkte sind aus verschiedenen Materialien hergestellt, wie du sie richtig pflegen kannst und ihnen immer wieder neuen Glanz verleihst möchten wir dir an dieser Stelle erläutern.

Bitte beachte, dass einige unserer Artikel aus mehreren Materialien bestehen, wähle deshalb immer den Pflegetipp für das Material das prozentual höher in der Artikelbeschreibung  bezeichnet ist, als Pflegeanleitung aus.

Achte zudem auf die Hinweise auf dem Etikett des jeweiligen Produktes. Wir empfehlen in jedem Fall, wenn Maschinenwäsche gestattet ist, die Schals und Tücher in einem Wäschesack zu waschen.

Die Grundregel in Sache Wäsche kennst du sicherlich aus dem Effeff. Weißes nie mit bunter Wäsche und Buntwäsche nie mit weißer Wäsche waschen. Dies kann zu Verfärbungen führen.

Sollte dir das doch einmal passieren kann dir ein kleiner Haushaltstipp helfen um deine Wäsche wieder zu entfärben. Dazu legst du die verfärbten Wäschestücke in Milch ein. Erst wieder entfernen wenn die Milch sauer geworden ist. Die Milchbakterien ziehen beim Gären die Farbe aus dem Gewebe, danach wäschst du deine guten Stücke erneut. Sollte dies auch nicht helfen, kannst du dir einen Fleckenentferner aus der Drogerie besorgen.

Baumwolle

Baumwolle ist eine Naturfaser, die besonders strapazierfähig ist. Im Allgemeinen sollte man Baumwollschals nur bis 30° waschen, dadurch schonst du die Fasern und die Struktur deines Schals. Außerdem bleibt er so besser in Form.

Natürlich kannst du deine Tücher und Schals auch per Hand waschen.

Dafür benötigst du eine Schüssel, in die du warmes Wasser gibst. Etwas Feinwaschmittel, oder ein mildes Shampoo zufügen und deinen Baumwollschal darin einweichen. Danach den Schal per Hand waschen, gut mit klarem Wasser wieder auswaschen und anschließend zum Trocknen aufhängen.

Wenn deine Baumwollschals an Farbintensivität verlieren, kannst du diese vor dem Waschen in Magermilch einlegen, anschließend gut ausspülen. Die Farbe wird dadurch wieder kräftiger.

Polyester

Tücher aus Polyester sind weich und geschmeidig. Sie sind sehr strapazierfähig und  lichtunempfindlich. Tücher und Schals aus Polyester sind besonders knitterarm, sollten aber bei nicht mehr als 30° gewaschen werden.

Für die Handwäsche kannst du die Anleitung für unsere Artikel aus Baumwolle verwenden.

Viskose

Viskose hat eine vergleichbare Beschaffenheit wie Seide. Das Material ist sehr leicht und luftdurchlässig, deshalb solltest du Produkte aus Viskose, nur im Schonwaschgang bei maximal 30°, ohne diese zu schleudern, waschen und danach zum Trocknen aufhängen. Um Druckstellen zu vermeiden hängst du deine Lieblingsstücke am besten ohne Klammern auf.

Für die Handwäsche kannst du die Anleitung für unsere Artikel aus Baumwolle verwenden, jedoch solltest du darauf achten, dass dein Wasser nur lauwarm ist. Außerdem solltest du das Tuch nur vorsichtig waschen und dabei nicht auswringen. Dies wurde es zu sehr zerknittern und ärgert die Fasern des Stoffes. Zum Trocknen am besten noch tropfnass aufhängen.

Seide

Seide ist eine besonders feine Faser, sie ist sehr hochwertig und benötigt deshalb auch ein besonders Pflegeprogramm. Da sie der Viskose sehr ähnlich ist, kannst du für deine Seidentücher und Schals die gleichen Pflegehinweise verwenden. Seidentücher sollte man eher hängen. In unserem Shop findest du unter der Artikelnummer 05050007 einen formschönen Schalbügel, den du für die optimale Aufbewahrung nutzen kannst.

Du kannst deine Tücher auch zusammenlegen, dadurch können jedoch unschöne Abdrücke durch das Falten des Tuches entstehen.

Wolle

Schals und Mützen aus Wolle sollten bei maximal 30° gewaschen werden. Im Idealfall benutzt du dazu den Wollwaschgang deiner Waschmaschine. Für den Waschgang empfehlen wir dir ein Wollwaschmittel. Nasse Schals aus Wolle sollten nicht geknetet oder gedrückt werden, denn dadurch verfilzen sie sehr leicht. Lasse deine Wollschals, Mützen und weitere Produkte aus Wolle langsam an der Leine Trocknen. Verzichte wenn möglich auf Wäscheklammern, diese können Abdrücke hinterlassen.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit deine kleinen Wollschätze auf biologische Weise zu reinigen. Du kannst diese trocken mit Weizenmehl ausreiben. Diese Methode ist zwar etwas mühselig aber sehr effektiv und schont dabei die Wolle.

Kunst und Echtleder

Unser Gürtelsortiment ist ziemlich groß und vielfältig. Doch wie reinigt man eigentlich einen Gürtel? Du kannst ihn mit einem feuchten Tuch abwischen. Ihn aber auch mit Lederpflegemittel einreiben. Manchmal kommt es vor, dass man den Gürtel mit fettigen Fingern berührt und dadurch lästige Flecken hinterlässt. Doch die verschwinden schnell, wenn du deinen Gürtel mit etwas Speisestärke abreibst. Die Stärke saugt die Fettflecken förmlich auf. Danach kannst du ihm, wenn du möchtest, neuen Glanz verleihen. Dazu gibst du ein bis zwei Tropfen Olivenöl auf ein trockenes Tuch und reibst ihn damit ein.

Um deiner Gürtelschnalle oder den Nieten neuen Glanz zu verleihen, kannst du das Metall und Edelstahl mit etwas Autopolitur aufpolieren.

Taschen und Geldbörsen

Die meisten unserer Taschen sind versiegelt und beschichtet. Die Oberfläche lässt sich leicht mit einem feuchten Tuch abwischen.

Unsere Taschen aus Stoff kannst du bei Bedarf per Hand waschen, oder ebenfalls mit einem feuchten Tuch abreiben.

Einzelne Nieten kannst du mit etwas Autopolitur abreiben und verleihst ihnen somit neuen Glanz. Hierfür empfehlen wir dir ein Wattestäbchen zu benutzen. Kleine Nieten und Flächen lassen sich damit sehr gut behandeln.

Farben fixieren

Unsere Tücher, Schals und unsere anderen Produkte sind von hoher Herstellungsqualität. Wenn du dich aber trotzdem absichern möchtest und Angst hast, dass eines der Tücher beim Waschen färbt, kannst du dieses vor dem ersten Waschen in Essigwasser einlegen, oder von der Rückseite bügeln. Bitte achte dabei auf die richtige Temperatur und die Pflegehinweise der Waschanleitung, so fixierst du die Farben zusätzlich.

Essigwasser frischt zudem die Farben deiner Tücher und Schals auf. Dafür ca. 125 ml Speisessig, oder 50 ml Essigessenz in einem Liter lauwarmem Wasser mischen. (Diese Anleitung ist jedoch nicht für Produkte aus Wolle geeignet)

Fleckenteufel

Du achtest natürlich sehr auf dein Äußeres und somit auch auf dein Outfit und deine Accessoires, doch manchmal passiert es einfach, der Fleckenteufel schlägt zu! Doch keine Angst wir sagen den Flecken den Kampf an und hoffen unsere Tipps können dir helfen.

Make-Up Flecken

Frischen Make-Up Flecken kannst du durch das Tupfen mit etwas frischem Brot entgegen wirken, hartnäckigen Flecken kannst du dabei sogar durch leichtes Reiben behandeln. Sollte dies nicht zu dem gewünschten Erfolg führen, kannst du zusätzlich etwas Backpulver ins Gewebe reiben. Im Anschluss wie gewohnt waschen.

Lippenstiftflecken

Wenn Lippenstiftflecken dein Tuch, oder deinen Schal verschmutzen hilft etwas Baby Öl, dieses gibst du auf den Fleck und reibst ihn vorsichtig aus. Danach etwas Spülmittel auf den Fleck geben und nach Anweisung waschen.

Rotweinflecken

Rotweinflecken können durchaus hartnäckig sein, aber auch diese können beseitigt werden. Frische Flecken bestreust du mit Salz und lässt dieses einwirken. Wenn die Flecken dadurch nicht verschwinden betupfst du diese mit etwas Zitronensaft, die Säure entzieht die Überreste. Wenn der Rotwein bereits eingetrocknet ist und beide Tipps nicht mehr helfen. Kannst du die Flecken mit etwas Sprudelwasser befeuchten, oder Glasreiniger aufsprühen, dann reibst du vorsichtig etwas Salz ein.

Wenn die Flecken bereits zu tief im Gewebe stecken, kannst du diese durch das eintunken in heißer bis kochender Milch verschwinden lassen.

Egal für welche Variante du dich entscheidest ein erneutes Waschen bleibt nicht aus.

Sekt Flecken

Entfernst du ganz einfach mit lauwarmem Wasser und wäscht das behandelte Stück nach Anweisung.

Blut, Öl und andere hartnäckige Fleckenzwerge

Kannst du durch das Einreiben mit Zahncreme den Kampf ansagen. Danach das jeweilige Produkt ordnungsgemäß waschen.

Spinat- und Tomatenflecken

Spinatflecken sind sehr ärgerliche Begleiter, die du aber mit der Hilfe einer Kartoffel beseitigen kannst. Dazu halbierst du eine Kartoffel und reibst diese auf dem Fleck. Danach kräftig mit Seifenwasser auswaschen und ab in die Maschine.

Tomatenflecken so schnell wie möglich mit warmem Seifenwasser ausspülen.

Teeflecken

Verschwinden wenn du das beschmutzte Produkt in etwas abgekochtem, noch heißem Wasser einlegst.

Kaffeeflecken

Kannst du auf diese Weise auch beseitigen, füge dem Wasser aber noch etwas Zitronensaft zu.

Kakao- und Schokoladenflecken

Behandelst du vor dem Waschen mit etwas Spülmittel, du kannst dafür auch Gallseife verwenden.

Wachsflecken

Musst du aus dem Gewebe bügeln. Dazu entfernst du erstmal die hartgewordenen ablösbaren Wachsstücke, legst etwas Lösch-, oder Backpapier auf und bügelst das restliche Wachs vorsichtig heraus. Bitte beachte dabei die Temperatur, damit du den Stoff nicht zusätzlich schädigst. Bei starken Flecken musst du den Vorgang mehrmals wiederholen. Danach etwas Olivenöl auf die Stelle auftragen und wie gewohnt waschen.

 

Trotz sorgfältiger Prüfung unserer Tipps und Pflegeanleitungen übernehmen wir keine Haftung für entstehende Schäden durch deren Durchführung.

Kategorien

VIDEO BLOG
styleBREAKER AUTUMN SHOOTING

Mehr styleBREAKER-Videos finden Sie in unserem offiziellen YouTube-Kanal. Nur ein einziger Klick...

DIASHOW
Neuheiten

slideshow slideshow slideshow

e-MAG styleBREAKER.de

Frontcover e-magazine

IMAGEFILM