styleBreaker Logo
Kunden-Hotline: 09402/9388-966 zum Ortstarif - Mobilfunk kann abweichen
 

Check it out
Herbstzeit = Erkältungszeit? Mit Oma‘s Tipps übersteht ihr eure Erkältung ganz locker!

Erkältung

Langsam zeigt sich der Herbst von seiner schmuddeligen Seite: Nass, Kalt und sehr Unfreundlich! Schon haben Erkältungsviren Hochsaison und Grippewellen rollen mit aller Macht auf uns zu. Der beste Zeitpunkt um sich einfach in eine Decke zu hüllen und zuhause zu bleiben, oder?

Falls es euch schon erwischt hat, haben wir ein paar Tipps für euch, wie ihr schnell wieder auf die Füße kommt!

Oma‘s Lieblingshausmittel – die heiße Hühnersuppe

Eine kräftige Hühnerbrühe wärmt Körper und Seele. Hühnersuppe blockiert außerdem die weißen Blutkörperchen, die Entzündungen und Schwellungen der Schleimhäute auslösen können und sie enthält Vitamine, Eisen und Zink! Also volle Power für euer Immunsystem! Das ist übrigens auch hoch-wissenschaftlich erwiesen.

Damit ihr euch selbst überzeugen könnt, haben wir gleich mal ein Rezept ausgesucht. Einfach zum Nachkochen!

Erkältung

Von Kopf bis Fuß – alles tut weh!

Die ersten Anzeichen einer Erkältung sind meistens Kopf- und Gliederschmerzen. Jeder Schritt fällt schwer, die Konzentrationsfähigkeit wird zum Totalausfall und ihr seid nur noch am frösteln. Höchste Zeit für ein Erkältungsbad – am besten mit Menthol-, Eukalyptus-, Thymian- oder Fichtennadelölzusätzen. Die fördern die Durchblutung und lindern Gliederschmerzen. Außerdem lösen die ätherischen Öle Sekrete aus Nase und Bronchien. Aber Vorsicht! Euer Badewasser sollte nicht wärmer 38 °C sein, damit der Kreislauf nicht schlapp macht.

Wenn ihr keine Lust auf ein Vollbad habt, probiert doch mal ein Fußbad! Einfach eine Schüssel mit warmem Wasser füllen und ein paar Tropfen Fichtennadelöl dazugeben. Füße rein und nach und nach heißes Wasser zugeben, bis eine Temperatur von ungefähr 40°C erreicht ist. Danach gleich die warmen Kuschelsocken anziehen und ab ins Bett!

Erkältung

Oma’s Heilkräuter – Salbei und Kamille gegen Halsschmerzen

An euren Halsschmerzen sind fiese Bakterien Schuld, die Kehlkopf und Luftröhre angreifen. Neben Schluckbeschwerden fängt dann auch noch die Kehle an zu brennen. Aber dagegen sind zum Glück ein paar Kräuter gewachsen: Salbei und Kamille! Am besten wirken sie Aufguss zum gurgeln.

Salbeiblätter oder Kamillenblüten mit einem halben Liter Wasser aufkochen und eine viertel Stunde ziehen lassen. Dann fünf bis zehn Minuten damit gurgeln und immer wieder ausspucken.

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Im Kampf gegen verstopfte Nasen hat sich das Inhalieren mit Salz oder Kamille bestens bewährt! Einfach zwei Liter Wasser zum Kochen bringen und zusammen mit drei Esslöffeln Salz oder einer Hand voll Kamillenblüten in eine große Schüssel umfüllen. Kopf darüber halten und mit einem großen Handtuch gut abdecken. Dann zehn Minuten tief ein- und wieder ausatmen.

Thymian, Eukalyptus und Pfefferminz: helfen gut bei Husten, da sie den Schleim gut verflüssigen.

Freiheit für die Nasen

Verstopfte Nasen sind richtig gemein, oder? Zum Glück hat auch hier die Oma Tricks auf Lager, wie euer Näschen wieder frei wird und ihr tief durchatmen könnt. Habt ihr zum Beispiel schon mal Kochsalzlösung probiert? Das ist die gesündere Alternative zum Nasenspray. Salzwasser erfüllt den gleichen Heilzweck aber ganz ohne Nebenwirkungen.

Einfach eine Messerspitze Salz in 0,2 Liter warmem Wasser vermischen. Das fertige Salzwasser in die hohle Hand gießen und nacheinander durch die Nasenlöcher einziehen.

Erkältung

Was auf den Ohren?

Neigt ihr zu Ohrenschmerzen? Dann ist euer Hausmittel der Stunde ein Zwiebelsäckchen. Das empfehlen sogar Ärzte, vor allem wenn Kinder betroffen sind. Zwiebeln wird nämlich eine antibakterielle Wirkung zugeschrieben, die die Schmerzen im Ohr lindern.

Für das Zwiebelsäcken müsst ihr eine kleine Zwiebel zerhacken und in ein Baumwolltuch wickeln. Dann legt ihr das Päckchen ein paar Minuten auf die Heizung, damit es eine angenehme Temperatur bekommt, bevor ihr es (für ca. 20 Minuten) auf euer Ohr legt. Am besten fixiert ihr das Säckchen mit einem Stirnband. Echter Chic mit Trendpotential!

Erkältung

Sweat, Baby sweat!

Schwitzen ist bei Erkältung superwichtig um, die Infektion regelrecht aus dem Körper zu treiben. Ein Tee aus Linden- und Holunderblüten eignet sich für eine Schwitzkur hervorragend. Jeweils zwei Teelöffel mit kochendem Wasser übergießen und zehn Minuten ziehen lassen. Am besten trinkt ihr den Tee vor dem Einschlafen, wenn ihr euch schon so richtig gut im Bett eingekuschelt habt. Wetten, dass ihr am nächsten Morgen wie Neugeboren aufwacht?

Wir hoffen, so übersteht ihr die Grippewelle ganz schnell wieder!

Gute Besserung wünscht euch schonmal vorab

- Christine vom styleBREAKER.de TEAM


Kategorien

VIDEO BLOG
styleBREAKER AUTUMN SHOOTING

Mehr styleBREAKER-Videos finden Sie in unserem offiziellen YouTube-Kanal. Nur ein einziger Klick...

DIASHOW
Neuheiten

slideshow slideshow slideshow

e-MAG styleBREAKER.de

Frontcover e-magazine

IMAGEFILM