styleBreaker Logo
Kunden-Hotline: 09402/9388-966 zum Ortstarif - Mobilfunk kann abweichen
 

Tipp
Sommer Sonne draußen sein - Tipps & Tricks von Sonnenschutz bis Sonnenbrand

DIY Anleitung Sonnenschutz Cover

Endlich!!! Die Sonne scheint und lässt uns den nahenden Sommer schon mal erahnen. Jetzt gibt es kein Halten mehr und es geht ab nach draußen. Auf die Wiese, ins Freibad, zur Radtour über's Land oder sogar schon ans Meer.

Mit den ersten warmen Strahlen kommen allerdings auch schon die unschönen Überbleibsel des Winters ans Licht: Arme, Dekolletés und Waden in vornehmer Winterblässe. Jetzt wollen wir aber schnell eine attraktive Tönung unserer Haut. Verständlich, trotzdem ist Vorsicht geboten denn schnell fangt ihr euch den ersten Sonnenbrand ein und das ist nicht schön! Das Gebot der Stunde lautet: Sonnenschutz auftragen! Zum Glück gibt es da mittlerweile auch richtig gute Produkte aus der Naturkosmetik.

Wie wäre es, wenn wir uns unsere Sonnencreme einfach mal selber herstellen. Wir haben ein recht einfaches Rezept dafür gefunden.

DIY Anleitung Sonnenschutz Sonnencreme Naturkosmetik DIY

Von uns für euch: ein Rezept für selbstgemachte Sonnencreme

Ihr braucht dazu folgende Zutaten:
50g Kakaobutter und 50g Kokosöl, 80g Sesamöl (als UV-Strahlen-Filter),
20 g Himbeerkernöl (als Lichtschutzfaktor) sowie je 20 Tropfen Karottensamenöl (enthält viel Vitamin A und E) und Vanilleextrakt für den Duft.

Jetzt geht’s an die Zubereitung. Keine Angst, die ist sehr einfach. Alle Zutaten werden langsam, bei niedriger Wärmezufuhr (am Besten im Wasserbad) geschmolzen und dabei gut verrührt. Danach könnt ihr die Flüssigkeit zum Beispiel in eine leere Duschgel-Flasche mit Clip-Verschluss füllen kalt werden lassen. Fertig!

Aufbewahren solltet ihr euren Sonnenschutz dann bitte aber im Kühlschrank, da die selbstgemachte Creme natürlich keine Konservierungsstoffe enthält.

Die beste Creme wirkt aber nicht, wenn ihr sie nicht richtig benutzt. Achtet darauf, dass ihr euch 30 Minuten bevor ihr in die Sonne geht, gut mit Sonnenschutz eincremt. So kann sich der Schutz am besten entfalten und eure Haut dankt es. ;-)

DIY Anleitung Sonnenschutz Gel

Für den Fall, dass ihr euch trotzdem einen leichten Sonnenbrand eingefangen habt – hier noch ein paar „Erste-Hilfe-Tipps“ aus Oma’s Wissensschatz:
- Joghurt oder Quark auf die geröteten Stellen geben. Das kühlt erst mal und entspannt eure Haut.
- In lauwarmem Wasser mit einem Liter Kefir und zwei Löffeln Honig baden.
- Kühlen, kühlen, kühlen! Legt kalte feuchte Tücher auf die betroffenen Stellen. Das können ganz einfach weiche Handtücher sein.
- Tragt auf jeden Fall nach jedem Sonnenbad eine After-Sun-Lotion auf. Auch wenn ihr euch keinen Sonnenbrand geholt habt, solltet ihr eurer Haut etwas Gutes tun!
- Aloe Vera ist euch ja schon lange als kühlender, heilender Feuchtigkeitsspender bekannt. Optimal bei Sonnenbrand! Entweder ihr verwendet ein Gel oder legt einfach frisch geschnittene Aloe-Scheiben auf die verbrannten Stellen.
- Eichenrindentinktur, die man auf die verbrannten Stellen aufträgt, kann ebenfalls helfen. Aber bitte nicht pur! Das könnte brennen. Vermischt die Tinktur lieber - zum Beispiel - mit dem Aloe Vera Gel.
- Die gute alte Ringelblumensalbe eignet sich ebenfalls hervorragend bei Verbrennungen.
- Bei starkem Sonnenbrand solltet ihr aber lieber mal zum Arzt gehen.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Sonnenbaden!
Christine - vom styleBREAKER.de Team

Kategorien

VIDEO BLOG
styleBREAKER AUTUMN SHOOTING

Mehr styleBREAKER-Videos finden Sie in unserem offiziellen YouTube-Kanal. Nur ein einziger Klick...

DIASHOW
Neuheiten

slideshow slideshow slideshow

e-MAG styleBREAKER.de

Frontcover e-magazine

IMAGEFILM