styleBreaker Logo
Kunden-Hotline: 09402/9388-966 zum Ortstarif - Mobilfunk kann abweichen
 

Check it out
Welcher Urlaubstyp bist du?

Welcher Urlaubstyp bist du? Cover

Durchschnittlich verbringt jeder Deutsche 24 Urlaubstage pro Jahr. Damit du deine kostbare Auszeit von der Arbeit auch wirklich von der ersten bis zur letzten Minute genießen kannst, erfährst du hier alles Wissenswerte über deinen Urlaubstyp. Denn nur wer seine Reise-Vorlieben kennt und diese bei der Urlaubsplanung berücksichtigt, hat die besten Chancen, erholt und voller Energie nach Hause zurückzukehren. Bist du ein Genießer, Abenteurer oder vielleicht sogar einer der seltenen Heimatverbundenen? Finde es jetzt heraus und lies nach, wie du dich am besten erholst. Der nächste Urlaub kommt bestimmt!

Die Urlaubstypen im Vergleich

Welcher Urlaubstyp bist du? Der Genießer

Typ 1: Der Genießer

Wenn ein Genießer aus dem Urlaub kommt, erkennt man ihn schon von weitem: An seinem entspannten Lächeln. Erholungsfaktor Nummer Eins: Ruhe. Erholungsfaktor Nummer Zwei: Noch mehr Ruhe. Danach darf zur Abwechslung gerne etwas Bewegung auf deinem Urlaubsprogramm stehen. Ob Wandern in Südamerika, Tauchen in Thailand oder Mountainbiken in den Alpen, Hauptsache du tust es draußen in der Natur: Das gibt dir neue Energie. Damit dein Urlaub zum vollendeten Genuss wird, solltest du auch all deine Sinne einbeziehen. Als gesundheitsbewusster Mensch legst du nicht nur Wert auf sportliche Betätigung, sondern füllst deine Energiespeicher anschließend mit ausgewogenem Essen, einem guten Glas Wein und viel Schlaf wieder auf. Hach, wie herrlich. Wann geht’s los? Wir kommen mit!

styleBREAKER-Urlaubs-Tipp: Destination geht vor Distanz. Du erholst dich auch an einem Ort, den du bereits gut kennst. Wichtig ist, dass dir alles geboten wird, was für dich zu einem entspannten Urlaub dazugehört.

Beste Reiseziele für Genießer: Neuseeland, USA, Italien, Frankreich.

Welcher Urlaubstyp bist du? Der Abenteurer

Typ 2: Der Abenteurer

Wenn Urlaub nichts kosten würde, wärst du nonstop unterwegs. Da dem leider nicht so ist, gibst du für deinen nächsten Urlaub in der Arbeit gerne Vollgas, selbst wenn euch noch Monate voneinander trennen. Möglichst billig und pauschal ist dir zu wenig. Das bedeutet aber nicht, dass du dich nur in Fünf Sterne-Hotels wohl fühlst. Schließlich ist Reisen dein allergrößter Motivator und der Mehrwert, den du daraus ziehst, ist mit Geld nicht aufzuwiegen. Wenn’s dann soweit ist, ist klar: Das Ziel muss möglichst weit weg sein. Je exotischer, desto reizvoller. Je größer die Vielfalt an neuen Eindrücken, desto tiefer deine Erholung. Und die stellt sich besonders gut fernab des Alltags ein. Auch ein gutes Indiz für einen gelungene Reise: Urlaubsbekanntschaften. Beim Austausch mit Menschen fremder Kulturen laden deine Akkus ganz von allein wieder auf. Und wo lernst du diese besser und schneller kennen, als in großen Clubhotels? Sie bieten dir neben der idealen Ausgangslage für Erkundungstouren ein breites Erlebnisangebot von Beach-Partys über neue Sportarten bis hin zu gemeinsamen Ausflügen in der Gruppe. Langeweile wird wohl für immer ein Fremdwort für dich bleiben.

styleBREAKER -Urlaubs-Tipp: Deine offene Art macht dich unglaublich unternehmungslustig, selbst im Urlaub. Achte darauf, deine Planung relaxt anzugehen und zwischen den Abenteuern eine Pause einzulegen! Dafür ist Urlaub schließlich da.

Beste Reiseziele für Abenteurer: Ibiza, Mexiko und Städtereisen mit hohem Partyfaktor wie New York, Paris, Bangkok.

Welcher Urlaubstyp bist du? Der Heimatverbundene

Typ 3: Der Heimatverbundene

Du gehörst zur seltenen Spezies der Heimatverbundenen, wenn dich beim Anblick des Grand Canyon oder kilometerlanger karibischer Sandstrände das Heimweh packt. Du machst erst Urlaub, wenn dich der Chef oder dein Schatz dazu nötigt. Kofferpacken und stundenlanges Fliegen findest du viel zu umständlich. Für dich bedeutet ein fremdes Land mit seinen Eigenheiten Stress pur. Schließlich musst du deine Gewohnheiten umstellen, in einem fremden Bett schlafen und dich von Vertrautem verabschieden. Und dafür sollst du deine wertvollen Urlaubstage verprassen?  Pah! Am besten entspannst du zu Hause oder nicht weit davon entfernt an einem Ort, den man per Auto erreichen kann oder den du seit vielen Jahren kennst. Glaubst du! Auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst: Selbst dir tut ein Tapetenwechsel gut und gibt dir neue Energie. Keine Panik, niemand verlangt von dir, dass du dafür ans andere Ende der Welt reisen musst (siehe „Beste Ziele für Heimatverbundene“).

styleBREAKER-Urlaubs-Tipp: Am besten kannst du deinen Urlaub zusammen mit einer vertrauten und reiseerfahrenen Person genießen. Und noch ein Tipp: Spiele den Mitläufer – vorläufig! Häng dich einfach an deine Reisebegleitung/deinen Schatz dran und überlasse ihr/ihm die Organisation. So könnt ihr euch auch etwas weiter weg vom Heimatort bewegen und der Einstieg am Reiseziel fällt dir um einiges leichter. Sobald du dich mit unserem Tipp Nr. 3 geerdet hast, übernimmst du im Gegenzug die Tagesplanung. Tipp Nr. 3: Wenn du es erst einmal raus aus deinen 4 Wänden geschafft hast, belohne dich am Urlaubs- Ort mit einer entspannenden Massage. Die beruhigt den aufgewühlten Geist und versöhnt dich mit der neuen Umgebung.

Beste Reiseziele für Heimatverbundene: Nordsee, Kroatien, Mallorca oder Städtetrips nach Wien, Hamburg und Zürich.

Ich wünsche euch viel Spaß in eurem nächsten Urlaub!
Eure Franzi vom styleBREAKER.de Team

Kategorien

VIDEO BLOG
styleBREAKER AUTUMN SHOOTING

Mehr styleBREAKER-Videos finden Sie in unserem offiziellen YouTube-Kanal. Nur ein einziger Klick...

DIASHOW
Neuheiten

slideshow slideshow slideshow

e-MAG styleBREAKER.de

Frontcover e-magazine

IMAGEFILM